RheinPorts

Transport auf dem Rhein

Die Rheinschifffahrt spielt im 21. Jahrhundert eine zentrale Rolle im Gütertransport. Der Rhein verbindet als grösste europäische Wasserstrasse Städte, Ballungsräume und Grenzregionen miteinander.

Die Verflechtung der europäischen Binnenmärkte macht die Rheinschiffart zu einem attraktiven Verkehrsträger mit grossem Zukunftspotenzial. Der Transport auf dem Wasser ist zuverlässig und gleichermassen umwelt- wie energieschonend.

Die Hauptverkehrdrehscheibe am südlichen Oberrhein

Vue aérienne du Port de Bâle

Die RheinPorts sind die Verkehrdrehscheibe am südlichen Oberrhein, direkt an den Korridoren Rotterdam-Genua und Antwerpen-Marseille. In ihrem Umfeld befinden sich bedeutende Produktionsstandorte des internationalen Pharma-, Chemie- und Life Science-Clusters sowie eine gut aufgestellte Automobilindustrie und hochspezialisierte Maschinenbauunternehmen.

In der trinationalen Metropolitanregion um Basel mit 2,3 Mio. Einwohnern gewährleisten sie der Wirtschaft mit ihrer trimodalen Ausrichtung den Warenaustausch mit den Nordseehäfen und im Alpentransit mit dem Mittelmeerraum. Als grenzüberschreitende Umschlags-, Logistik- und Transportplattform verfügen die RheinPorts über modernste Anlagen für Trocken-, Flüssig- und Massengüter.

Die multimodale Logistikplattform im Herzen Europas

  • Inmitten eines trinationalen Wirtschaftsraums (40 km)
  • Mit 100 km Distanz zu den Häfen Strasbourg und Kehl
  • Mit 500-600 km Distanz zu den Häfen im Ruhrgebiet
  • Mit 800-900 km Distanz zu den Seehäfen „ARA“

Schlüsseldaten

  • Wasserseitiger Güterumschlag 2012: 12,6 Mio. t
  • Wasserseitiger Containerumschlag 2012: 185 000 TEU
  • Verkehrsperspektiven Container in TEU:
    • Containerwachstum + 65% bzw.+2,5% p.a. auf 330 000 TEU/a
    • Auslastung der 15'600 Stellplätze heute bei 30% (F), 50% (D), 60/80% (CH) – im Mittel 50-55%
    • Ab 2015 erreichen RheinPorts die Kapazitätsgrenze; in der Schweiz kann dies bereits früher eintreten.

Das Führungsteam

Das Führungsteam besteht aus den drei Direktoren der Häfen von Basel, Mulhouse und Weil:



Jacky SCHEIDECKER
Ports de Mulhouse-Rhin
Hans-Peter HADORN
Schweizerische Rheinhäfen
Carlos GINGADO
Hafen Weil-am-Rhein

Praktische Informationen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns

+49 (0) 7621/97 75 15

Aktuelles

10.05.2017

Am Informationsanlass vom 10. Mai 2017 anlässlich der Transport- und Logistikmesse "transport&logistic" in München informierten die Oberrheinhäfen über die Fortschritte der elektronischen Schiffsmanagment Plattform RPIS.

19.01.2017
Die Partner der Oberrheinhäfen haben einen Film über das neue Schiffsanmeldesystem für Containerverkehre produziert. Der Film erklärt das RheinPorts Information System und führt Sie entlang der Rheinhäfen von Basel bis nach Mannheim und Ludwigshafen.