Aktuelles

10.05.2017

Am Informationsanlass vom 10. Mai 2017 anlässlich der Transport- und Logistikmesse "transport&logistic" in München informierten die Oberrheinhäfen über die Fortschritte der elektronischen Schiffsmanagment Plattform RPIS.

19.01.2017
Die Partner der Oberrheinhäfen haben einen Film über das neue Schiffsanmeldesystem für Containerverkehre produziert. Der Film erklärt das RheinPorts Information System und führt Sie entlang der Rheinhäfen von Basel bis nach Mannheim und Ludwigshafen.
27.10.2016
Die diesjährige Inland Terminals Conference findet in Basel statt und wird von den Schweizerischen Rheinhäfen als Veranstalter durchgeführt. Am 17. und 18. November 2016 werden wichtige Branchenvertreter und Entscheidungsträger der Logistikbranche Europas über die Entwicklung trimodaler Logistikplattformen sprechen.
21.04.2016
In den Oberrheinhäfen Basel, Karlsruhe und Strasbourg finden im Juni zahlreiche, interessante Veranstaltungen statt.
09.02.2016

Im Januar erfolgte in Strasbourg die Lancierung der Erweiterung des gemeinsamen Verkehrsmanagements der Oberrheinhäfen unter dem Titel "Upper Rhine traffic management platform".

Pressemitteilung

Foto

22.07.2015

Schiffsmangagementsystem für Containerschifffahrt am Oberrhein wird von der EU mitfinanziert.

Pressemitteilung

06.05.2015

Die Arbeitsgemeinschaft Rheinports Basel - Mulhouse - Weil hat am 6. Mai an der Transportmesse in München das RheinPorts Information System (RPIS) vorgestellt. Nachfolgend finden Sie eine Medienmitteilung und ein Bild von der Präsentation.

Medienmitteilung

Bild Präsentation München

31.03.2015

Die Arbeitsgemeinschaft "RheinPorts" wird anlässlich der Transport- und Logistikmesse München vom 5. bis 8. Mai 2015 mit einem Informationsstand präsent sein.

08.01.2015

Vertreter der neun Häfen des Oberrheins unterzeichneten in Karlsruhe eine Erklärung zur verstärkten Zusammenarbeit. Die Arbeitsgemeinschaft "RheinPorts" ist an der Arbeitskooperation "Upper Rhine Ports beteiligt". Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen:

Pressemitteilung

12.05.2014

Der Preis "Hafen der Zukunft" der Hafenkooperation RheinPorts geht dieses Jahr an 2 Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Luca Frischmann und Christoph Wiederle hatten eine 45-seitige Arbeit zum Thema "Paarigkeit der Massenguteverkehre auf dem Oberrhein" verfasst. Das Preisgeld des von der Arbeitsgemeinschaft der Rheinhäfen in Basel, Mulhouse und Weil am Rhein (RheinPorts) verliehenen Preises beträgt 1000 Euro.

15.10.2013
Die RheinPorts engagieren sich gemeinsam in einem Konsortium mit sechs weiteren Oberrheinhäfen im Projekt "Upper Rhine Ports - a connected corridor". Diesen Sommer begann die Erarbeitung einer gemeinsamen Kommunikationsstrategie, die als Grundlage für eine gemeinsame Corporate Identity und für Kommunikationsinstrumente dienen soll.
23.09.2013

Auf der Retraite in Grindelwald entwickelt das RheinPorts-Team frische Ideen für die Hafenzusammenarbeit.

12.07.2013
Am 11. Juni 2013 sind die Geschäftsführer der Oberrheinhäfen zusammengekommen, um an ersten Zwischenergebnissen einer Bestandsaufnahme der Stärken und Entwicklungshindernisse des Verkehrskorridors Oberrhein teilzuhaben.
06.06.2013

Die Containerverkehre in den Häfen im Dreiländereck werden zunehmen und sollen in Zukunft koordinierter abgewickelt werden. Entsprechende Lösungsansätze wurden heute an der Transport- und Logistikmesse in München vorgestellt. Im Zentrum steht dabei die Entwicklung einer gemeinsamen IT-Plattform für die bessere Nutzung der Umschlagskapazitäten in Spitzenzeiten. Damit können die Planbarkeit und die Verlässlichkeit der Containertransporte sowohl für Verladewirtschaft und Kundschaft als auch für Terminals und Schiffsoperateure verbessert werden.

05.06.2013
An der Halbzeitkonferenz des Interreg-Projekts CCP21 stellten die Projektpartner - acht Binnenhäfen aus fünf Staaten - den Zwischenstand der Teilprojekte vor.
04.06.2013
Die RheinPorts präsentieren sich vom 4. bis 7. Juni 2013 an der Transport- und Logistikmesse in München. Besuchen Sie uns in Halle B3, Stand 225/324.
23.04.2013
An der transport&logistic in München sprechen die RheinPorts über den Aufbau eines gemeinsamen Managementsystems im Containerverkehr. Der Anlass findet am 6. Juni 2013 um 15 Uhr am Gemeinschaftsstand des Bundesverbands öffentliche Binnenhäfen (BÖB) statt: Halle B 3, Stand 225/324.
28.02.2013
Die Schweizerischen Rheinhäfen bieten ab Sommer 2013 eine neue Lehrstelle als Matrose/Matrosin der Binnenschifffahrt an. Die Ausbildung findet sowohl im Hafen als auch bei den drei Reedereien Fluvia, Danser und BPG statt.
16.01.2013
Die RheinPorts präsentieren sich auch 2013 auf der Transport- und Logistikmesse München. Die wichtige internationale Fachmesse findet vom 4. bis 7. Juni 2013 statt. Die RheinPorts finden Sie in der Halle B3 am Stand 225/324.
17.12.2012

Die RheinPorts wollen ihre Containerverkehre besser vernetzen und ein gemeinsames Management auf die Beine stellen. Voraussetzung dafür ist eine Vereinheitlichung der Strukturen und dabei insbesondere die Einführung des Landlord-Systems in allen drei Häfen. Dieses setzt auf die Trennung von Infrastruktur und Umschlagstätigkeit und wird in den Schweizerischen Rheinhäfen bereits angewendet.

03.12.2012

Am 2. Dezember 2012 sendete SWR einen Beitrag über die Kooperation der Oberrheinhäfen, bei der auch RheinPorts involviert sind.

26.11.2012
Die Oberrheinregion liegt zentral an der wichtigen europäischen Güterverkehrsachse von Rotterdam nach Genua, die oberrheinischen Binnenhäfen sind damit wichtige Knotenpunkte im internationalen Güterverkehr. RheinPorts Basel-Mulhouse-Weil und sechs weitere Oberrheinhäfen (Mannheim, Ludwigshafen, Karlsruhe, Kehl, Colmar, Strassburg) haben daher gemeinsam die Initiative ergriffen, um sowohl den Standort als auch die Rolle der Binnenhäfen zu stärken.
01.11.2012

Im soeben veröffentlichten Sammelband "Die Schaffung eines trinationalen Rheinhafens Basel - Mulhouse - Weil" werden zentrale Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der am südlichen Oberrhein ansässigen Häfen erörtert. Der Band ging aus einem Seminar an der Universität St. Gallen hervor und wurde von Benjamin Schindler, Hans Martin Tschudi und Martin Dätwyler herausgegeben.

23.10.2012

Angesichts der steigenden Herausforderungen an ihre Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit in den kommenden zehn bis zwanzig Jahren haben sich die Häfen von Strasbourg, Kehl, Colmar, Mannheim, Ludwigshafen, Karlsruhe und RheinPorts Basel-Mulhouse- Weil entschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und zusammenzuarbeiten, um gemeinsam ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Die EU-Kommission hat die Initiative der neun Häfen am Oberrhein für das TEN-T-Programm (Trans-Europäisches Transport-Netzwerk) positiv aufgenommen. Eine derartige Kooperation zwischen Binnenhäfen aus drei Ländern ist eine Premiere in Europa.

25.07.2012

Zweiter Wettbewerb „Hafen der Zukunft 2020“ der ARGE RheinPorts

Zu Beginn des Jahres 2012 hatte die Arbeitsgemeinschaft RheinPorts, ein Zusammenschluss der Hafengesellschaften in Basel, Mulhouse und Weil am Rhein, zum zweiten Mal den Hochschulwettbewerb „Hafen der Zukunft 2020“ ausgeschrieben. Es waren Vorschläge zu erarbeiten, welche Wege die ARGE RheinPorts für eine zukunftsorientierte Entwicklung beschreiten könnte. Im Rahmen einer besonderen Lehrveranstaltung an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach konnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein, Oberbürgermeister Wolfgang Dietz, jetzt eine Urkunde und einen Geldpreis an die von einer Jury ermittelten Preisträgerin, Frau Giannina Stehr, überreichen. Frau Stehr kommt aus dem Hause Dachser und studiert im 2. Semester Spedition, Transport und Logistik an der DHBW Lörrach.

14.12.2011

Sieben Binnenhäfen in Europa arbeiten gemeinsam an ihrer Zukunft

RheinPorts Basel-Mulhouse-Weil unterschrieb im Herbst dieses Jahres in Brüssel gemein-sam mit den Binnenhäfen Brüssel, Lille, Lüttich, Paris, der Provinz Utrecht und den Schwei-zerischen Rheinhäfen das „Partnership Agreement“ für das von der EU mit insgesamt 3,9 Millionen Euro im Interreg IV B – Programm geförderte Projekt „Connecting Citizen Ports 21“ (CCP 21). Es soll die Rolle der Häfen für Wirtschaft und Gesellschaft weiter stärken.

06.06.2011


Gewinnerinnen eines Hochschulwettbewerbs präsentierten Visionen für die Häfen der Region

Ein zweites Mal haben sich Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Lörrach intensiv mit der Hafenwirtschaft am Rheinknie beschäftigt. Die Gewinner des Hochschulwettbewerbs präsentierten ihre Arbeiten jetzt auch auf der Fachmesse transport logistik in München.

18.11.2010

Die Häfen am südlichen Oberrhein haben zusammengespannt und treten zunehmend gemeinsam auf.

01.06.2010

Gemeinsamkeit macht stark : Die vor drei Jahren geschlossene Kooperation der drei Binnenhäfen in Basel, Mulhouse und Weil am Rhein erweist sich als gute Entscheidung.

Praktische Informationen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns

+49 (0) 7621/97 75 15

Aktuelles

10.05.2017

Am Informationsanlass vom 10. Mai 2017 anlässlich der Transport- und Logistikmesse "transport&logistic" in München informierten die Oberrheinhäfen über die Fortschritte der elektronischen Schiffsmanagment Plattform RPIS.

19.01.2017
Die Partner der Oberrheinhäfen haben einen Film über das neue Schiffsanmeldesystem für Containerverkehre produziert. Der Film erklärt das RheinPorts Information System und führt Sie entlang der Rheinhäfen von Basel bis nach Mannheim und Ludwigshafen.